Navigation
btm-left.pngbtm-right.png
Leserbrief 1 vom 04.11.2005

Leserbrief 1 vom 04.11.2005

Leserbrief vom Öffentlichen Anzeiger vom 04.11.2005 "Fairer Prozess ist nötig"

Dieser Leser äußert sich zu einem Prozess, in dem es um die Vernehmungsfähigkeit des Angeklagten geht.

Zu dem Artikel "Atteste blockieren den Prozess" teile ich zunächst mit, dass nicht Atteste den Prozess blockieren, sondern der Gesundheitszustand des 81-jährigen Angeklagten.

Der Angeklagte leidet schwer unter dem, wozu er sich hat hinreißen lassen, und bereut sein Handeln zutiefst. Auch er wäre froh, wenn das Verfahren endlich abgeschlossen wäre.

Allerdings ist sein Gesundheitszustand auch durch die sich regelmäßig wiederholenden Zeitungsartikel des selben Inhalts zusätzlich belastet. Mehrfach musste sich mein Mandant in stationäre Kranken-hausbehandlung begeben.

Es ist Aufgabe jedes Verteidigers, dafür zu sorgen, dass ein Angeklagter - ganz gleichgültig eine wie abscheuliche Tat auch immer er begangen haben mag - einen fairen Prozess erhält. Hierzu muss er verhandlungsfähig sein.

Ebenso ist es Aufgabe eines Journalisten, den Grundsatz audiator et altera pars (Man höre immer beide Seiten) zu berücksichtigen, was der Verfasser unterlassen hat.

Es ist und bleibt das Bestreben der Verteidigung, der Betroffenen eine Aussage vor Gericht zu ersparen. Ich bin auch guter Zuversicht, dass dies gelingen wird.

Rainer Fernis, Rechtsanwalt


btm-left.pngbtm-right.png
Mitglieder Online
bullet.gif Gäste Online: 1

bullet.gif Mitglieder Online: 0

bullet.gif Mitglieder insgesamt: 1
bullet.gif Neuestes Mitglied: Peter
btm-left.pngbtm-right.png
Shoutbox ©
Du musst eingeloggt sein um eine Nachricht zu schreiben.

Es wurden bisher keine Nachrichten geschrieben.

Shoutbox Beiträge: 0
btm-left.pngbtm-right.png