Navigation
btm-left.pngbtm-right.png
Zeitungsartikel 9 vom 20.10.2005

Zeitungsartikel 9 vom 20.10.2005

Öffentlicher Anzeiger KH vom 20.10.2005

Atteste blockieren den Prozess

Ärzte bescheinigen: 81-jähriger Angeklagter ist nicht verhandlungsfähig

BAD KREUZNACH. Im Verfahren gegen einen inzwischen 81-jährigen Mann aus Winzenheim, der vor knapp drei Jahren ein damals 13 Jahre altes Mädchen vergewaltigt haben soll, wurde der für gestern angesetzte Prozesstermin erneut aufgehoben. Bereits neun Mal wurde die Hauptverhandlung terminiert. In einem Fall war die psychiatrische Gutachterin, in einem weiteren Fall der Richter des Schöffengerichts verhindert. In den übrigen Fällen hatte Verteidiger Rainer Fernis jeweils ein ärztliches Attest über die Verhandlungsunfähigkeit des Angeklagten vorgelegt (wir berichteten).

Unter den ständig erneuten Terminierungen und deren Aufhebungen während der vergangenen zwei Jahre leide das Mädchen erheblich, erklärte Rechtsanwalt Hardy Hollinka, der die Interessen des Opfers als Nebenklägerin vertritt, gegenüber dem "Oeffentlichen". Da komme jedes Mal eine Spannung auf, die nur schwer wieder abgebaut werden könne. "Das hat das Mädchen krank gemacht."

Schon am ersten Tag hatte der Mann vor dem Amtsgericht die Vorwürfe der Anklage umfassend eingeräumt. Nachdem sich das Gericht aber zu einer kurzen Beratungspause zurückzog und anschließend mitteilte, dass eine Bewährungsstrafe nicht in Betracht komme, begann der Rentner, das Mädchen schwer zu belasten. Deren Mutter habe bei ihm putzen helfen dürfen. Als "Geldgeil" bezeichnete der Mann Mutter und Tochter. Als er dem Mädchen seine Schallplattensammlung zeigen wollte, habe er sie "pudelnackig" und in aufreizender Position auf dem Bett in seinem Schlafzimmer gefunden.

"Ich habe da nichts gemacht", beteuerte der Angeklagte vor zwei Jahren am ersten Prozesstag, der aber schon bald wieder ausgesetzt wurde, weil der Richter Gutachten über den Angeklagten und das Opfer in Auftrag geben wollte. "Da war nichts Sexuelles, wir haben nur ein wenig gefummelt", gab der Greis dann aber doch ungewollt zu. Ob und wann der Prozess stattfinden wird, steht zurzeit noch nicht fest. (rm)


btm-left.pngbtm-right.png
Mitglieder Online
bullet.gif Gäste Online: 1

bullet.gif Mitglieder Online: 0

bullet.gif Mitglieder insgesamt: 1
bullet.gif Neuestes Mitglied: Peter
btm-left.pngbtm-right.png
Shoutbox ©
Du musst eingeloggt sein um eine Nachricht zu schreiben.

Es wurden bisher keine Nachrichten geschrieben.

Shoutbox Beiträge: 0
btm-left.pngbtm-right.png