Navigation
btm-left.pngbtm-right.png
Erleben einer Vergewaltigung

Erleben einer Vergewaltigung

Eine Vergewaltigung/ sexuelle Nötigung bedeutet für jede Frau und für jedes Mädchen eine massive Verletzung ihrer Persönlichkeit und körperlichen Unversehrtheit. Ihr wird der Wille einer anderen Person mit Gewalt aufgezwungen - und dies in dem äußerst sensiblen Bereich ihrer sexuellen Selbstbestimmung.

Die meisten Mädchen und Frauen empfinden während einer Vergewaltigung Ekel, erleiden massive Ängste - häufig akute Todesängste und erleben in dieser Situation einen völligen Kontrollverlust über ihren Körper und ihren Willen. Sie fühlen sich ohnmächtig, hilflos und der Willkür einer anderen Person ausgesetzt. Wenn der Täter bekannt oder gut vertraut ist, bedeutet die Vergewaltigung darüber hinaus einen massiven Vertrauensmissbrauch.

In dieser Situation gibt es kein "richtiges“ oder "typisches“ Verhalten, sondern intuitive Reaktionen, die zum Ziel haben, die Situation zu überleben. Manche Frauen sind starr vor Angst und lassen die Vergewaltigung scheinbar teilnahmslos über sich ergehen. Einige wehren sich körperlich oder verbal. Andere verhalten sich scheinbar entgegenkommend, um so die Gefahr für ihr Leben zu verringern.

Jede Verhaltensweise stellt einen Schutzmechanismus dar, der in einer extrem bedrohlichen Situation entwickelt wird, um das eigene Überleben zu sichern.

Wurde eine Frau Opfer einer Vergewaltigung, befindet sie sich in einer schrecklichen Ausnahmesituation. Viele Betroffene wirken vorerst beherrscht und unbeteiligt, wodurch die Grausamkeit des Geschehnisses aber nicht gemindert wird. Aus Scham, Angst, Hilflosigkeit oder dem Ekel vor der Tat gehen viele Vergewaltigungsopfer nicht zur Polizei, zum Frauenarzt oder in eine Notfallambulanz. Dabei ist eine gynäkologische Untersuchung nach einer Vergewaltigung besonders wichtig - auch wenn sie große Überwindung kostet. Dabei werden Verletzungen dokumentiert und sofort behandelt, möglicherweise vorhandene Spuren des Täters gesichert und ein HIV-Test sowie gegebenenfalls ein Schwangerschaftstest gemacht.


btm-left.pngbtm-right.png
Mitglieder Online
bullet.gif Gäste Online: 1

bullet.gif Mitglieder Online: 0

bullet.gif Mitglieder insgesamt: 1
bullet.gif Neuestes Mitglied: Peter
btm-left.pngbtm-right.png
Shoutbox ©
Du musst eingeloggt sein um eine Nachricht zu schreiben.

Es wurden bisher keine Nachrichten geschrieben.

Shoutbox Beiträge: 0
btm-left.pngbtm-right.png